Hubertus Bern

Hubertus Bern

Information zum neuen Reglement für den Hegeabschuss von Steinwild (19.09.2019)

Folgende Hauptpunkte wurden neu geregelt:
  • Zulassungsbedingungen:  Für die Anmeldung zum Hegeabschuss wurde die Anzahl benötigter gelöster Gams-Patente von 18 auf 15 reduziert.
  • Anmeldung: der Anmeldeschluss wurde vom 31. Dezember auf den 30. November vorverlegt.
  • Wiederholte Anmeldung: neu ist die wiederholte Anmeldung zum Hegeabschuss nach jeweils vier gelösten Patenten A möglich.
  • Abschussplan: die Bockkategorien wurden neu eingeteilt. Die Kategorien BJ und BI wurden zusammengelegt zur Jugendklasse 1 bis 4-jährig. Die Einteilung in Mittelklasse (BII) und Altenklasse (BIII) bleibt gleich.
  • Jagdzeit: die Jagdzeit (1.9. bis 31.10.) bleibt gleich, es wurden aber die Schontage aufgehoben.
  • Trophäenschau Thun: es kann neu eine Gebühr von 100.– erhoben werden, wenn die Trophäen nicht fristgerecht geliefert werden.
Das neue Reglement und das angepasste Anmeldeformular sind bereits auf der Homepage des Jagdinspektorates aufgeschaltet.
Fehler in den Festlegungen zur Jagdperiode 2019/2020
Bedauerlicherweise wurde in der Druckversion bei der Rothirschjagd im WR 11 (erweitert) die geplante Änderung bezüglich der Hauptjagd im WSG Justistal nicht übernommen. Im Informationsschreiben zur Rothirschbejagung 2019 wurde hingegen die neue Regelung aufgeführt.
Angesichts dieses Widerspruchs gilt für die Rothirschbejagung 2019 im WSG Justistal Folgendes:
Die Zonen 2a und 2b sind für die Hauptjagd (02.09. - 20.09.) gleichzeitig offen. Die Kategorien und Freigaben bleiben gleich.

Quelle: Seite des Jagdinspektorats Bern
Druckfehler in den Abschusskontrollen
Liebe Jägerin Lieber Jäger
Bedauerlicherweise hat sich bei den Abschusskontrollen ein Druckfehler eingeschlichen.
Wir bitten Sie, bei den drei Seiten „Basispatent + Patent E“, bei welchen an Stelle von Alter die Anzahl vermerkt ist, nur das Alter - wenn möglich - zu notieren!
Wir bitten Sie um Verzeihung für den Fehler und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Freundliche Grüsse
Jagdinspektorat des Kantons Bern

Quelle: Seite des Jagdinspektorats Bern
Orientierungsabend 2018
Nachstehend zwei Fragen von Mitgliedern an die Wildhut. Die Antworten haben wir inzwischen von unserem Wildhüter, Martin Schmid, erhalten.
Für welches Gebiet gilt die Spezial Abschussbewilligung (Gelichterjagd)?
Als Gebiet gilt der Verwaltungskreis indem sich der Wohnort des Jägers befindet.
Das heisst, für die meisten Mitglieder vom JWV Hubertus Bern gilt der Verwaltungskreis Bern-Mittelland.
(Für Karte mit den Gemeinden hier klicken)
Bezieht sich auf Jagverordnung Art. 22, Schussabgabe von Fahrzeugen aus. Absatz 2: Die Schussabgabe von Booten aus ist gestattet, wenn der Motor abmontiert worden ist.

Ab 01.01.2018 dürfen nur noch 4-Takt Motoren eingesetzt werden. Bei diesen Motorentyp besteht beim Abmontieren die Gefahr, dass Öl ausläuft und somit ein Verstoss beim Gewässerschutz in Kauf genommen werden muss.

Bis zur nächsten Verordnungsänderung (Artikel 22/JaV) ist die Schussabgabe von Booten erlaubt, wenn der Motor abgestellt und aus dem Wasser gekippt ist. Das Boot darf sich nicht mehr in einer durch den Motor verursachten Bewegung befindet.
Anleitung zur Standortabfrage
Auf der Jagdkarte des Kantons Bern kann mittels Smartphone der Standort ermittelt werden. Die Anleitung dazu findet Ihr hier.
Standblatt und Merkblatt zum Treffsicherheitsnachweis
Seit dem 03.03.2017 kann das Standblatt für den obligatorischen Treffsicherheitsnachweis auf den Webseiten des Berner Jägerverbands und des Jagdinspektorats heruntergeladen werden. Weiter wurde ein Merkblatt verfasst, das ebenfalls zur Verfügung steht. Beide Dokumente sind nun auch auf unserer Seite bereitgestellt.
Wer sich direkt beim Berner Jägerverband bedienen will, geht über diesen Link: http://www.bernerjagd.ch/schiessen.html.

Stacks Image 330022

Merkblatt Treffsicherheitsnachweis

Stacks Image 330024

Standblatt Treffsicherheitsnachweis